Vita

Hallo, mein Name ist Benjamin Brockhaus (*1986), ich bin Projektentwickler, Nachhaltigkeitsreferent und Unternehmensberater und unterstütze Einzelpersonen, Gruppen und Organisationen auf ihrem Weg zu einem gesunden Leben, einer erfüllten Gemeinschaft und einer nachhaltigen Entwicklung.

 

  • Seit 2017 unterstütze ich Organisationen in den Bereichen soziale, kulturelle und ökologische Nachaltigkeit, Business Development, Community Building, Projektentwicklung, Konzeption, Leitbildprozesse, Netzwerkaufbau und Organisationstransformation. 
  • Seit 2023 lebe ich am Bodensee / Oberrhein.
  • Seit 2020 bin ich Co-Host der Arbeitsgruppe "Verletzlichkeit als Ressource" der World Goetheanum Association. 
  • Seit 2021 leite ich die "Emobied Awakening Retreats" GbR, einer Plattform für persönliche Weiterentwicklung. 
  • Zwischen 2019 und 2022 habe ich das Zukunftsdorf SonnErden in der Rhön als geschäftsführender Gründungsvorstand mit aufgebaut.
  • Seit 2015 leite ich Deutschlands erfolgreichste BNE-Sommerakademie, das "Succow & Knapp Seminar", im Auftrag der Michael Succow Umweltstiftung. 


Meine Arbeit wurde inspiriert von: 

  • Ganzheitliches ökologisches Weltbild mit "Mensch und Natur in Partnerschaft" nach Prof. em. Dr. Michael Succow & Prof. Dr. Hannes Knapp
  • Ökosystemmanagement, Umweltwissenschaften und Landnutzungskonzepte nach Prof. Dr. Ingo Mose, Prof. Dr. Volker Thiel, Dr. Matthias Deicke, Prof. Dr. Eike Stefan Dobers, Prof. Dr. Achim Dohrenbusch: 
  • Betriebswirtschaftslehre, Nachhaltigkeitsmanagement, kulturalistische Ökonomie und Postwachstumsökonomie nach Prof. Dr. Uwe Schneidewind, Prof. em. Dr. Reinhardt Pfriem und Prof. Dr. Niko Paech.
  • Naturschutz, Regionalentwicklung & Biosphären-Gebietsmanagement nach Peter Südbeck, Jürgen Rahmel, Hartmut Andretzke, Martin Kremer, Martin Flade usw. 
  • Reinventing Organizations nach Frederic Laloux
  • Gemeinschaftsbildungsprozesse (WIR Prozess) nach Scott Peck
  • Power of Now von Eckhard Tolle, 
  • Embodiment Work & Gruppenprozessgestaltung, innere Arbeit n. Roland Frenzel & Christopher Gottwald
  • EssenzCoaching® nach Albert Pietzko 
  • Anthroposophie, & Biographiearbeit nach Rudolf Steiner
  • Tiefenökologie nach Joanna Macy
  • Art of Hosting, Dragon Dreaming, Organisationskompass
  • Yoga, Wim Hof Methode, Achtsamkeitspraxis 
  • und viel mehr. 


LEBENSLAUF:


  • 2008: Ausbildung zum Techniker für Industrieelektronik [IHK]
  • seit 2011 Stipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes. 
  • 2012: B.Sc. Ökosystemmanagement // Universität Göttingen
  • 2017: M.A. Nachhaltigkeitsökonomie und -management // Universität Oldenburg
  • 2019: Grundkurs in "EssenzCoaching" (R), bei Albert Pietzko
  • 2022:  "Wir-Prozess"-Facilitator (n. Scott Peck), bei Dr. Marie-Luise Stiefel
  • 2021-2023: Ausbildung zum Body-Mind-Soul-Coach, durch Roland Frenzel, La Palma (Spanien)


Im Jahr 2008 leistete ich einen Freiwilligendienst als Nationalpark-Ranger im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer, der zum UNESCO-Weltnaturerbe gehört. Die Beobachtung des Reichtums, der Schönheit, der Verletzlichkeit und der ungebändigten Dynamik dieses weltweit einzigartigen Ökosystems hinterließ bei mir einen einen bleibenden Eindruck. 


„Auf die Natur aufmerksam zu machen, sie in ihrer Großartigkeit, in ihrer Einmaligkeit, in ihrer Verletzlichkeit zu begreifen, sie stärker in unser Bewusstsein zu rücken, ist eine der wichtigsten Aufgaben unserer Zeit. Der Schutz der Natur ist kein Luxus, sondern eine der bedeutendsten Sozialleistungen für den Fortbestand der menschlichen Gesellschaft.“
Prof. em. Dr. Michael Succow (Träger des "Alternativen Nobelpreises")


Nicht zuletzt deshalb liegt mein Interesse auf partizipativen Ansätzen für eine nachhaltige Regionalentwicklung, Wirtschaftsethik, Corporate Social Responsibility (CSR), Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE), Landschaftsökologie und einer transparenten, herzensnahen Organisationskultur, die Raum für Verletzlichkeit gibt. In meiner aktuelle Arbeit als freiberuflicher Projektentwickler, Referent, Autor und Unternehmensberater beziehe ich mich daher gerne auf die Theorie der Allmende, die Systemtheorie, die sozial- und humanistische Psychologie, integrale Theorie, Polyvagaltheorie und diverse Organisationstheorien. So setze ich mich für ein ganzheitliches Verständnis von Politikgestaltung und Nachhaltigkeit ein, das die kulturelle Dimension mit einbezieht:

Die Handlungen von Menschen und Unternehmen sind kulturprägend. Wir gestalten die Welt in der wir leben durch die Art und Weise unserer Produktions- und Konsumentscheidungen - ebenso wie durch den Umgang mit Menschen, Tieren, Boden usw. auf dem Weg dahin. Produkte sind kulturelle Angebote an die Gesellschaft. Was wir uns trauen und erlauben zu tun, einander zugestehen und (von Herzen) mitteilen und was nicht - ist eine Frage der Kultur unseres Miteinander. Was viele machen - was oft gemacht wurde - wird zur Kultur. Jeder gestaltet sie mit. Wollen Sie Unternehmer oder Unterlasser sein?
  In welcher Kultur wollen Sie leben? 

Somit stehen meine Projektkonzepte & Beratungen ebenso wie meine individuellen Coachings in engem Zusammenhang mit der Entwicklung von Gemeinschaft, Kollaboration, Teilen & Teilhabe, Regeneration, Resilienz und der Identifizierung gemeinsam geteilter Werte - mit dem Ziel ein ganzheitlicheres individuelles und kollektives Bewusstsein zu erreichen.


Um Menschen zu befähigen, ihr Potenzial als Gestalter einer enkeltauglichen Zukunft zu entdecken und zu entwickeln, habe ich 2009 den VereinYouth Future Project" mitbegründet. Diese NGO ermöglichte es Studierenden, durch den direkten Austausch mit Pionieren wie den Friedensnobelpreisträgern und Preisträgern des "alternativen Nobelpreises" mit zukunftsweisenden Ansätzen für Gesellschaft, Wirtschaft und Politik in Berührung zu kommen. Für dieses Engagement bekam ich ab 2012 das Stipendium des "Programms Engagement mit Perspektive (PEP)" des internationalen Social Entrepreneurship Netzwerkes "Ashoka".

Zwischen 2013 und 2016 habe ich Projekte in Schweden mit der Right Livelihood Award Foundation, in der Schweiz mit dem Think Tank "First World Development" (z.B. "Business for Basic Income", ein Netzwerk von Unternehmern, die die Idee des Grundeinkommens diskutieren) und für verschiedene Auftraggeber aus dem Profit- und Non-Profit-Sektor in Deutschland mitentwickelt. 

In Fortsetzung meines Engagements für das Wattenmeer gründete ich 2015 gemeinsam mit Jürgen Rahmel das bundesweit erste Alumni-Netzwerk von Freiwilligen eines deutschen Nationalparks: Das Netzwerk Watt°N erschließt das Potenzial hunderter ehemaliger Nationalpark-Freiwilliger, die hochmotiviert sind, sich weiterhin zu engagieren. 


Seit 2016 arbeite ich als Berater, Projektentwickler & Coach in unterschiedlichen Projekten mit den verschiedenen Partnern meiner Agentur brockhaus.eco

In den folgenden Jahren gründete ich mehrere Vereine und Sozialunternehmen, schrieb ein Buch über spirituelle Unternehmensführung und reiste als junger Berater mit dem Ideal einer Nachhaltigen Entwicklung über 150 Tage im Jahr durch Europa. Meine Erfahrungen und die Sehnsucht nach Gemeinschaft und Ankommen mündeten in die Gründung des Zukunftsdorfes Sonnerden in der Rhön.

Doch (Selbst-)Liebe, Verbundenheit und Gegenwärtigkeit wurden zu flüchtigen Bekanntschaften in meinem Leben. Irgendwann war zu wenig Kraft übrig - ich war ausgebrannt und niedergeschmettert. So begann für mich eine innere Transformationsreise, die mich bis heute in Atem hält und immer wieder neu dazu aufruft: Raus aus dem Kopf -  rein ins Hier und Jetzt und Üben von Verbunden-SEIN durch Wahrnehmen meiner inneren Energien sowie denen meiner Umwelt und Mitmenschen.
Auf diesem Weg begegneten mir neue Partner, Lehrer und Inspirationsquellen, die nicht nur meine eigene innere Arbeit an mir - sondern auch meine weltwirksame Arbeit enorm bereichern und vertiefen sollten.  
Zum Beispiel der Wir-Prozess nach Scott Peck, den ich in denen vergangenen Jahren zunächst als Teilnehmender, später auch als Facilitator als einen sicheren Raum für die Entfaltung des Menschseins in Gemeinschaft kennen und schätzen lernte. 
Ebenso entdeckte ich heilsame Embodiment- und Achtsamkeitspraktiken, die ich als Tools zunächst für mich selbst und heute ebenso für meine Klienten einsetze. 

Hier finden Sie eine Liste meiner vergangenen und aktuellen Projekte. 


Stipendien & Auszeichnungen:


Publikationen:


Mitgliedschaften & Netzwerke: 

  • Andreashof e.V. (member, fundraiser und co-developer)
  • Embodied Love & Change Network (family member)
  • Zukunftsdorf Sonnerden (Gesellschafter & Mitgründer)
  • SEND - Social Entrerpreneurship Network Deutschland / member (until 09/2021)
  •  Right Livelihood Award Foundation / freelancer & circle of friends
  •  Youth Future Project e.V. / Initiator and co-founder
  •  Klimaschutz+ Stiftung und Energiegenossenschaft / campaigner
  •  BUND - Bund für Umwelt und Naturschutz / member (until 2024)
  • OYA Medien e.G. / member
  •  Fairmondo (ehemals Fairnopoly) e.G. / member
  •  Ideen³ - Räume für Entwicklung e.V. / member
  •  Vereinigung für Ökologische Ökonomie e.V. / member
  •  Förderverein Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer e.V. / board of the alumni network: 
  • "Watt°N - Netzwerk Freiwilliger im Niedersächsischen Wattenmeer" / initiator and co-founder
  •  Neopolis Network e.V. -Exploring the next society /co-founder and board
  •  SirPlus (ehem. Sharecy) gUG / circle of friends
  • WeQ Institute gGmbH / Circle of friends 
  • ZOE Institute / partner
  • World Goetheanum Association / member
  • Succownauten Netzwerk / Initiator and founder
  • Bosch Alumni Network / member
  • Alumni Network Uni Oldenburg / member
  • Forum Studienstiftung / member